Dienstag, 28. April 2015

Mottowoche!!1!: Circus Abigalli!

Hallihallo,

Am Donnerstag war dann also der Tag auf den so viele Schüler unseres Jahrgangs hingearbeitet haben. Der letzte Schultag. Das Ende eines Schullebens und Lebensabschnittes. Dieses Ende wird traditionell gebührend und krachend gefeiert. 

Bildunterschrift hinzufügen

Zwar wollte die Schulleitung unsere Tradition durch Verbot von Wasserspritzpistolen und Alkohol einschneiden, am Tag X erschienen aber eigentlich alle Schüler mit einem wasserspritzenden Schießeisen und einige unter uns waren sehr angeheitert.
Ich persönlich stand um kurz vor 5 (morgens) auf und machte mich hundemüde aber voller Vorfreude fertig für den Tag. Unser Abimotto war > Circus Abigalli<
Das Schulgebäude wurde uns sehr früh aufgeschlossen, um noch die letzten Kleinigkeiten abzuarbeiten und uns emotional auf die nächsten Stunden vorzubereiten. Uns kribbelte es wirklich unheimlich in den Abzugsfingern, als wir hörten, dass die ersten Schüler das Schulgelände betreten hatten. Sofort bezogen wir alle unsere Stellungen und tröteten so laut wir konnten, während wir Wasser auf die süßen kleinen Siebtklässler schossen. Es war einfach nur schön und wahrlich eine Entschädigung für die letzten Jahre.
Unser Programm war dann doch nicht ganz so schul-und schülerfeindlich und hat nicht uns sondern auch allen anderen Jahrgängen großen Spaß gemacht.
Wahrscheinlich könnte und müsste ich noch viel mehr von diesem Tag berichten, aber ich wüsste nicht was, da so viel auf einmal zu passieren schien und vieles auch Situationskomik ist.
Was mich sehr beeindruckt hat, war auch, viel schnell wir doch das Schulgebäude in seine alte Form zurück geputzt hatten, schließlich hatten wir unglaublich viele Streiche geplant und umgesetzt, aber mit vereinten Kräften schafften wir den Putzkram in nicht einmal einer Stunde. Zwar macht Aufräumen nie wirklich großen Spaß, aber wir Mädchen hatten endlich einmal die Möglichkeit, ohne schiefe Blicke und rote Wangen zu kassieren, die Jungsklos von innen zu besichtigen. Kein sonderlich schöner oder überraschender Eindruck.
Abschließend will ich sagen, dass es ein wirklich toller, unfassbarer, denkwürdiger Tag und Abgang war, an den man sich hoffentlich noch lange erinnern wird.








Bevor ich mich verabschiede, möchte ich noch die Gelegenheit nutzen, mich für die wunderbaren Bilder bei der wunderbaren Caroline zu bedanken. Sie hat die meisten von ihnen geschossen, alle bearbeitet und für jeden Tag Videos gedreht und geschnitten. Dieses Mädchen ist wahrlich ein Wunderkind und Meister ihres Fachs. Danke Caro ♥


liebst

Elli♥

Kommentare:

  1. Ahhhh und dann dieses schreckliche Foto von mir wo ich so extrem ausschaue wie ein Kerl, das ist mir erst später an dem Tag bewusst geworden sonst hätte ich ebstimmt irgendetwas weiblicheres angezogen naja was solls, das Hemd war einfach zu groß :'D
    Ja es war eine riesen Arbeit aber ja es hat mir riesen Spaß gemacht alles zu bearbeiten, ist ja für mich dann immer ein Revue passieren lassen, das ist die schönste Art für mich das nochmal alles zu verarbeiten hach ja
    Der letzte Schultag war einfach perfekt und wird es auch so in meiner Erinnerung bleiben, einfach wundervoll und irgendwie werde ich sie ja doch alle vermissen .. irgendwie, diesen verrückten Jahrgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde du siehst auf dem Foto hübsch aus. Dein Lächeln ist wieder so süß, da schert sich keiner um dein übergroßes Männerhemd. :D
      Besonders toll fand ich es von dir, dass du Vicky und Lisa noch eingefügt hast. Die sehen am besten von uns allen aus. Dafür werde ich jedes Mal irgendwie bedeckt und bin nicht zu sehen :D
      Im Vergleich zu unseren Vorgängern waren wir echt der Wahnsinn. Obwohl unsere Lehrer ja, wie irgendwie jedes Mal, davor gesagt haben, wir wären der schlimmste Jahrgang überhaupt. Komisch, dass das mein Bruder auch gehört hat. Und der Jahrgang vor uns.... na egal.
      Ein bisschen Zeit haben wir ja noch, bevor alles vorbei ist. :D

      liebst
      Elli

      Löschen
  2. Schöööön! Der letzte Tag war einfach wunderbar, es war so toll, dass plötzlich der ganze Jahrgang irgendwie zusammen was gemacht hat und niemand (gut, fast niemand) sich vor dem Aufräumen gedrückt hat und... es war großartig. Man hätte es schwerlich besser machen können.
    Und jetzt die Erkenntnis - Caro hat gefilmt, nicht fotografiert?! Gut, dass ich nur einmal zufällig vor die Linse gelaufen bin und psycho in die Kamere gucke.

    Alles Liebe, bis morgen denke ich,
    Mara

    AntwortenLöschen