Sonntag, 16. August 2015

Hamburg meine Perle ♥

Hallihallo,

Wie man vielleicht mitbekommen hat, liebe ich es, zu verreisen und dabei neue Orte und Eigenheiten kennenzulernen. Wenn meine finanziellen Möglichkeiten es zulassen würden, wäre ich nur unterwegs. Deutschland reizt mich dabei aber irgendwie weniger. Ich kann nicht genau sagen, wieso, aber es gibt wirklich nur eine Babyhand voll deutscher Städte, die ich interessant finde und besuchen möchte. Hamburg ist eine davon.

source


Mit Hamburg verbinde ich wirklich eine wunderschöne Liebe. Das Tor zur Welt hat sich ganz früh den Weg in mein Herz gebahnt und sich dort gemütlich eingerichtet. Wäre ich nicht geborene Berlinerin wäre ich gerne in Hamburg zur Welt gekommen. Die Hansestadt ist in vielerlei Hinsicht der pure Wahnsinn. Man kann sich also vorstellen, wie groß meine Vorfreude war, als ich mal wieder die Chance hatte, meine maritime Liebe zu besuchen.


Glücklicherweise ist mein großer Bruder gerade knietief im Studium und wollte für eine Hausarbeit noch unbedingt in seine Unibibliothek, um dort sein Hirn mit Wissen zu füttern. Eifrig wie meine Mama oft ist, kam sie sofort auf die Idee, dass Paul mich doch einfach mitnehmen könnte. Was wohl zunächst nur als Spaß angedacht war, wurde plötzlich dingfest, als Paul achselzuckend zustimmte. Letzten Freitag wurde ich also neben ein paar Reisetaschen und einem Feldbett ins Auto verfrachtet und los ging die Fahrt in den Norden.


Während mein Bruder den Samstag nutzte, um haufenweise Schriften zu durchforsten, wurde mir ein U-Bahnticket in die Hand gedrückt und auf Hamburg losgelassen. Wie bei Frauen so üblich, führte mich mein erster Weg in die Mönckebergstraße. Mehr als Stichwort muss ich wohl nicht geben. Irgendwann, wie man es von einem Samstag nicht anders erwarten kann, wurde die ellenlange Einkaufsstraße so überfüllt, dass ich sogleich die Flucht ergriff. Vielleicht geht es euch anders, aber ich finde Menschenmassen nicht gerade so super und vermeide sie, wenn möglich. Dass das in einer Millionenstadt wie Hamburg eigentlich unmöglich ist, wurde mir wenig später wieder bewusst.


Meine Füße führten mich zur Speicherstadt und dann immer am Wasser entlang bis zu den Landungsbrücken. Eben diese konnte ich bald schon von Weitem sehen und fielen schlagartig für mich aus, da sich auch dort die Menschen wie Ölsardinen in der Dose aneinanderpressten. Da ich ja nirgendwo mit der Fähre hinfahren wollte, suchte ich mir schlussendlich irgendwo ein stilles Plätzchen, bis Paul mir schrieb, dass er mich jetzt abholen kommen würde.



Ich hoffe, es hat sich nicht zu negativ angehört, wie ich über meinen Samstag in Hamburg berichte. Wenn man weiß, wie sich so eine Großstadt am Wochenende mitten im Sommer verhält, muss man Hotspots großräumig meiden. Dafür kann ja aber Hamburg nichts. Soll die Stadt etwa anfangen, weniger großartig zu sein? Ich denke nicht.


Ich hatte eine wunderbare Zeit dort und habe alle Orte gesehen, die ich schon seit meiner Kindheit liebe. So wie das Miniatur Wunderland, das mich mit seinen Modelleisenbahnen und kleinen Details bei jedem Besuch wieder verzaubern kann, egal wie alt ich bin. 

Die gesamte Speicherstadt ist so fantastisch mit seiner Mischung aus Tradition und Innovation, dass mir wirklich jedes Mal das Herz aufgeht, wenn ich auch nur in die Nähe der alten Fachwerkhäuser komme. Darf man eigentlich eine Stadt heiraten? Wenn ja, melde ich mich hiermit für Hamburg an.

liebst
Elli

Kommentare:

  1. Ach, Hamburg ... das mag ich auch, nicht zuletzt wegen der fabelhaften Erinnerungen an diese Stadt. Frau Klatts wunderbare Klassenfahrt mit der Sonnenscheinklasse sowieso, aber ich erinnere mich auch nur zu gerne daran, wie ich heulend auf meinem Sitz saß, während Simba nach seinem Vater rief und für die Hyäne, die direkt neben mir durch den Zuschauerraum lief, nur ein Blinzeln übrig hatte. Ich melde mich als eine der Brautjungfern, wenn Hamburg dir einen Antrag macht!

    Alles Liebe,
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hamburgfahrt steht sowieso außer Konkurrenz. Frau Klatt sich so viele tolle Sachen für uns ausgedacht. Besonders als wir ins Musical gegangen sind....ich sag nur : Komm Baby! Komm Baby!
      Natürlich werde ich dich kontaktieren, wenn mir die tollste Hansestadt des Planeten einen Antrag macht. Bislang ziert sich noch, aber das wird schon. :3

      liebst
      Elli

      Löschen