Freitag, 8. August 2014

Diese jungen Söhne werden noch richtig aufsteigen!



Hallihallo,



Heute früh habe ich dank eines glücklichem Zufalls, ein richtig tolles Lied von einer, nun ja noch eher unbekannten, aber auch richtig tollen Band gehört. Ich fand das Lied schon beim ersten Mal hören schon toll und hatte jetzt den ganzen Tag bei der Arbeit einen Ohrwurm davon. Ständig habe ich mitgesummt, weil mir das Lied echt gut gefällt.




Die Young Rising Sons sind eine Newcomerband aus New Jersey, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, ihren musikalischen Fokus auf die schöne, helle Seite des Lebens zu richten, anstatt, wie andere Bands dieser Zeit, ihre Musik mit Zynismus zu untermalen, so die Band selbst über sich.

Ihr Song „High“ soll gute Laune und Hoffnung versprühen und meiner Meinung nach, macht er das auch. Die Young Rising Sons wollen das die Menschen sich wohlfühlen und das schaffen sie mit „High“ auch, er hebt wunderbar die Stimmung.



Andy Tongren (Sänger), Dylan Scott( Gitarrist), Julian Dimagiba( Bassist) und Steve Patrick( Schlagzeuger) lassen sich immer wieder von persönlichen Erlebnissen zu ihrer Musik inspirieren und wollen das auch zeigen. So wurde das Video für „High“, unter anderem in ihrem einigen Hinterhof/Garten am Meer von Red Bank ( New Jersey) gedreht, weil sie da eh sehr viel Zeit zusammen verbringen und es so authentischer ist.



2013 wurden die vier entdeckt und haben einen Plattenvertrag bei Interscope Records. Noch in diesem Sommer wird ihr Debütalbum veröffentlicht. Ich sage es mal so, wenn der Rest genauso gut ist wie „High“ sehe ich für Young Rising Sons eine blühende Karriere. Ich finde das Lied wirklich super und werde mir höchstwahrscheinlich auch das Album kaufen wenn es draußen ist, weil es für mich einfach eine super Newcomerband ist, die höchstwahrscheinlich in ein paar Wochen durchschlagenden Erfolg mit ihrem Gute-Laune-Hit haben wird, davon gehe ich aus.

Bis dahin werde ich wohl das gesamte Wochenende einen tollen Ohrwurm haben.




liebst

Elli

 




Kommentare:

  1. Mara mag das!
    Genug, um bescheuert vor mich hin zu grinsen, obwohl es draußen schon wieder regnet, aber dieses Kuckucks-Intervall klingt immer so lustig. ...Tolle Umschreibung. Die zwei hohen Töne, die immer am Ende kommen eben. :D
    Und wenn sie ganz hochgestiegen sind, dann kannst du sagen, dass du sie als Erste kanntest!

    Grüßelchen und bis irgendwann bald (ich bin eigentlich sogar froh, dass ich vergessen habe, wann die Schule wieder losgeht, es ist doch gerade so schön, abgesehen vom Wetter!),

    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ho!

      Ich muss ehrlich zugeben, dass ich sie unter anderem deswegen vorgestellt habe, um eben später sagen zu können, dass ich sie schon vorher kannte, bevor sie cool wurden.
      Es geht mir ganz oft so, dass ich irgendwas finde, dass ganz toll finde und wenn es dann alle wieder cool finden ich ja dann nicht sagen kann: "Ätsch ich kannte die zuerst!"
      weil sich das ja schlecht nachweisen lässt.
      So ist es festgehalten und hoffentlich starten die Jungs richtig durch damit ich sagen kann :"Ätsch ich kannte die zuerst!"
      :D

      liebst
      Elli ♥

      Löschen