Freitag, 20. Februar 2015

The kids are alright

Hallihallo,

Irgendwann, wenn sich die Regelmäßigkeit der Freistunden kurz vorm Abitur nicht mehr ein komisches Gefühl in der Magengrube verursacht, aus Angst, Gehirnzellen könnten absterben, genießt man die gewonnene Zeit zwischen den Schulstunden und verbringt sie auch mal außerhalb des Schulgebäudes. So kam es also, dass Sophie, Lydia und ich das Fastfoodlokal mit dem gelben >M< besucht haben und uns dort, unter anderem, ein HappyMeal einverleibt haben. Wichtig war uns dabei auch, dass richtige Spielzeug zu bekommen.
Als wir da also so saßen, fiel mir ein Blick vom Nachbartisch auf. Eine Mutter hatte ihrer Tochter auch ein kindgerechtes Menü gekauft und sah es wohl nicht allzu gern, dass zwei Volljährige und eine kurz davor sich ehrlich über kleine Plüschpandas freuen können. Wieso ist das für Außenstehende nur so verwunderlich? Haben "Erwachsene" etwa kein Recht auf ein kindliches Vergnügen?



Auch in der Schule fällt es einem wirklich auf. Schülerinnen der unteren Klassen legen sehr großen Wert darauf, möglichst erwachsen und reif zu wirken und vergessen dabei, dass sie noch nicht einmal ihre erste Regelblutung hatten. Wahrscheinlich war man auch so, als man in diesem Alter war, aber jetzt kommt es mir nur unglaublich albern vor.
Mittlerweile müssen wir uns und unsere Vorlieben nicht mehr verstecken. Ich bin nun einmal ein Disneykind und mag Plüschtiere. Das heißt aber nicht, dass ich mich zu politisch aktuellen Themen nicht äußern kann. Im Gegenteil.Mir gefällt dieser Spagat zwischen kindlicher Leichtigkeit und cleverer Maturität ( tolles Wort) - das macht das Leben doch erst interessant.


Alle, die sich also bewusst abgeklärt und entwickelt geben, können einem doch irgendwie nur Leid tun, da sie Erwachsensein mit Humorlosigkeit verwechseln. Außerdem werden wir nie wirklich erwachsen, wir lernen nur, wie wir uns in der Öffentlichkeit geben müssen, da Naivität wohl noch nie wirklich als etwas Positives gesehen wurde. Natürlich darf man nicht zu leichtgläubig sein, aber dennoch dürfen wir dabei auch Kind sein und bleiben. Humor und Lebensfreude haben nämlich keine Altersgrenze.
Wenn ihr also mal wieder  bei McDonalds sein, gönnt euch doch mal wieder ein HappyMeal und genießt mit eurem Plüschpanda ein paar Pommes.


liebst
Elli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen