Donnerstag, 27. November 2014

MOCKINGJAY

Hallo (:


Ich war am Freitag im Kino und habe den neuen "Tribute von Panem"- Film gesehen: Mockingjay! 





Kurz bevor ich losgegangen bin, habe ich eine Nachricht bekommen, dass die ganzen guten Plätze schon vergeben sind und wir Probleme haben können, überhaupt noch einen annehmbaren Platz zu bekommen. Der Film wurde erst eine halbe Stunde später gezeigt, sodass wir noch mehr Zeit hatten, bevor der Film losging und wir schon unsere Karten kaufen konnten, bevor ein riesen Ansturm kam. Wir saßen in der 5. Reihe! So nah an der Leinwand saß ich seit langem nicht mehr. Ich hatte mir den Platz wirklich schlimmer vorgestellt, aber eigentlich ist der Platz gar nicht so schlimm. Man konnte echt gut von ihm auf die Leinwand sehen.

"Mockingjay" ist der dritte Film der "Hunger Games"- Serie. Dieser Film ist der 1. Teil des 3. Buches! 

Katniss liegt nach dem Jubel- Jubiläum auf der Krankenstation in Distrikt 13. Sie erfährt, dass ihre Heimatdistrikt 12 verbrannt wurde und nichts mehr davon übrig geblieben ist. Ihre Mutter und ihre kleine Schwester konnten mit ihrem Freund Gale fliehen. So wie nur ein 1/9 der Bevölkerung des Distriks. Peeta wird unterdessen mit 2 anderen Siegern im Kapitol gefangen gehalten. Um die Rebellion in Panem aufleben zu lassen, werden Propagandavideos (kurz: Propos) von Katniss gedreht. Sie reist geheim in verschiedene Regionen um diese zudrehen und zu zeigen, wie schlecht es den Menschen geht! Einer der letzten Szene ist, dass man versucht, die Gefangenen aus dem Kapitol zu befreien! Aber ich möchte nicht die Spannung des Endes herausnehmen, weil sie einfach unglaublich ist!

Und so kommen wir zu meinem Eindruck:
WOW! Einfach nur WOW! 
Der Film verbrauchte für die Produktion rund 125 Millionen Dollar und das sieht man dem Film auch an! Auch wenn viel vor einer blauen Wand gedreht wurde, sieht man es kaum! Es wurde eine richtig gute Bluescreen- Technik verwendet! Ich hatte die ganze Zeit, dass Gefühl dass es so wirklich aussah! 
Der 13. Distrikt wurde unglaublich gut dargestellt. Beim Lesen konnte ich mir das Leben dort nicht so richtig vorstellen, aber der Film stellte es sinnvoll dar und von dem ganzen Beschriebenen im Buch, stellt sich das als eine gute Wahl dar. Es gab viele Explosionen, viele krasse gewaltsame Szenen, die einen Angst bereiteten, aber auch ruhige Momente. Es gab zwischen durch auch kleine Momente, die von dem Schrecklichen absahen und die Schönheit des Lebens zeigten. So gingen Gale und Katniss jagen und sie sahen nach langer Zeit grünes Gras und könnten dieses auch spüren. Sie hörten einen Bach plätschern und die Sonne schien. Doch dann wurde die Szene wieder unterbrochen und sie / wir wurden mit einer negativen Sache konfrontiert. 
Ein ebenfalls großes Highlight ist der Soundtrack! Die Lieder unterstreichen perfekt die gerade passierenden Situationen und leiten einen noch besser in die Situation ein. Diese Musik steuert die Gefühle von jedem Zuschauer und das hatte ich schon lange nicht mehr, dass mich die Musik so mitnimmt. Jedes Lied passt perfekt zum Film und gehört somit zu den besten Soundtracks, die ich kenne. 
Ich finde, trotz alledem technischen Dingern, möchte ich mehr auf die Personen eingehen. Ich finde diese irgendwie immer am interessantesten und darüber kann ich viel mehr erzählen :D. Fangen wir mit Katniss gespielt von Jenniger Lawrence an! Sie ist unglaublich schön. Egal was sie trägt, wie sie handelt oder wie sie leidet; sie ist immer hübsch. Und das liegt nicht an ganzen Schminke, sondern von ihrem Inneren heraus. Katniss strahlt viel Liebe aus und man sieht ihr an, wenn sie etwas will, oder nicht möchte. Leider sieht man, dass Jennifer Lawrence eine Perücke trägt. Die Haare sehen sehr unnatürlich aus. Das bemerkt man zwar im Film nicht, aber es ist mir beim Anfang aufgefallen, aber in der Mitte denkt man gar nicht mehr darüber nach, weil es da so viele andere Dinge gibt, über die man nachdenken muss! 
Die Zeit im Kapitol hat Peeta sehr gezeichnet. Er kam zwar in diesem Film nicht oft vor, aber wenn er vorkam, bekam man Angst. Sein Aussehen wurde so stark verändert, dass man am liebsten selbst ins Kapitol gegangen wäre, um Peeta zu retten. Er nahm total ab, wurde immer blasser und zum Schluss sah man seine Prügelwunden. Ich hatte Angst gehabt, dass Josh Hutcherson in den letzten 2 Filmen nicht den verwirrten, etwas anderen Peeta verkörpern könnte. Doch er macht das unglaublich gut. Er spielte ihn perfekt und man sah in jeder Frequenz wie er litt und wie schlecht es ihm ginge. 
Es war sehr komisch, den verstorbenen Philip Seymour Hoffmann in der Rolle von Plutasch Heavensbee zu sehen. Ich mag seine Rolle, die nur auf Publikation auf ist und die Menschen mit seinen Propos überzeugen will. Ich habe gelesen, dass er im letzten Film noch ein wenig zu sehen ist, aber sein restlichen Text, der noch nicht aufgenommen wurde, an andere Figuren abgeben/ umgeschrieben wurde. 


Ich würde jetzt auf meine 3 Lieblingsfiguren eingehen: 
1. Cressida: 
xoCressida ist die Redakteurin, wie sie sich nennt, die als Regisseurin die Propos von Katniss filmt. Sie floh mit ihren Kameramännern aus dem Capitol um Distrikt 13 zu unterstützen. Sie hat einen Sidecut mit Tattoos, welches sich runter bis zu ihrem Bauch zieht. Sie wirkt sehr hart, was sie gar nicht ist! Sie ist ein sehr einfühlsamer Mensch, der Katniss beruhigen kann, sie aber auch ermutigen kann, das oder das zu sagen oder zu machen. Durch ihre Professionalität werden die Propos sehr direkt und machen genau auf das Aufmerksam was gerade passiert. 
Im Buch konnte ich mir nicht vorstellen, wie sie aussieht, aber ich finde Natalie Dormer ist eine sehr gute Wahl. Sie sieht wunderschön aus, hat aber das harte Gesicht, was zu ihren Kampferfahrungen passt.  Außerdem liebe ich ihre Synchronstimme, die ebenfalls sehr gut zu ihr passt!



2. Haymitch: 
xoHaymitch ist der Hammer! Ein ehemaliger Tribut aus Distrikt 12, der jetzt Alkoholiker ist, probiert den Spotttöppel zu einem Publikumsliebling und einer Kämpferin zu machen! So wurde er verstärkt in den ersten 2 Teilen vorgestellt. Doch im 3. Teil  wird Haymitch ein großer Halt für Katniss und steht ihr bei. Er hat Peeta und Katniss zusammen gesehen, mit ihnen viel Zeit verbracht und weiß wie wichtig sie einander geworden sind und tröstet so Katniss. Er versteht sie, wenn sie vor keine Kamera treten kann und will sie schützen, wenn es wirklich nötig ist. Der Schauspieler Woody Harrelson hat die wunderschönsten blauen Augen, die durch die langen Haare von Haymitch noch viel mehr zur Geltung kommen!  



3. Effie Trinket: 
xoEffie war eigentlich eine Bewohnerin des Kapitols. Wenn sie nicht geflohen wäre, wäre sie jetzt tot! Sie verlor ihre ganzen bunten riiiiesen Kleider, Accessoires und Perücken. Ihr blieb nichts mehr von ihrem früheren Leben, außer ihr Wesen selbst. Sie probierte aber immer noch sie selbst zu bleiben, auch wenn es ziemlich schwer ist. Eine Sache die Effie im Film auszeichnete war ein Haarturban. Effie hat eine Glatze, weil es unter Perücken sehr jucken kann, wenn man seine Haare dadrunter hat und die Perücken mit Glatze besser halten. Der Turban versteckte diese. Das Einzigartige hier bei ist, dass sie daraus immer total verschiedene Kunstwerke macht. Ich denke es gab ihr Mut zu leben, damit es trotzdem ein gutes Leben werden kann. Trotz all dem Grau, sieht sie immer noch wunderschön aus und bewegt sich in diesen Klamotten, so als würde sie noch ihr Schmetterlingskleid tragen :3.






Ich bin der Meinung, das Buch wurde seeehr gut umgesetzt! Man sieht schon wieder einen großen Unterschied zwischen dem 1. und 2./ 3. Buch. Der Regisseur macht da wirklich was aus. 


Mit lieben Grüßen Sophie




Quellen: http://img3.wikia.nocookie.net/__cb20140807011630/thehungergames/images/a/a7/Hunger-games-mockingjay-haymitch.jpg
http://pixel.nymag.com/imgs/daily/vulture/2014/08/09/mockingjay4.o.jpg/a_560x0.jpg
http://img1.wikia.nocookie.net/__cb20140827175347/thehungergames/images/6/6b/Mockingjay-cressida-poster.jpg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen