Samstag, 19. April 2014

DIVERGENT

Hallöchen (:

Ich war gestern wieder im Kino. Es kommen in letzter Zeit einfach zu gute Filme. Dieses Mal habe ich "Divergent- Die Bestimmung" gesehen. Ich habe das 1. und 2. Buch gelesen und mit dem 3. habe ich jetzt begonnen und ich liebe diese Trilogie wirklich sehr.

Es geht um Beatrice die in einer großen Stadt lebt, die von einer sehr hohen Mauer (Zaun genannt) umgeben ist, die in 5 Fraktionen eingeteilt ist- die Altruandie Candor, die Ken, die Amite und die die Ferox. Man lebt mit seinen in einer Familie in je einer, aber wenn man 16 Jahre alt ist, macht man einen Test, der einem sagt, welche Fraktion die Beste für einen ist. Aber abgesehen davon kann man selbst entscheiden, in welche Fraktion man wechseln möchte oder man bleibt einfach in der, in der man aufgewachsen ist. Beatrice Ergebnis ist nicht eindeutig, sie trifft für 3 Fraktionen in Frage, denn sie ist eine Unbestimmte. So muss sie sich für eine selbst entscheiden und wählt die Ferox- die Beschützer und Kämpfer. Dort findet sie neue Freund und baut eine Bindung zu ihrem Trainer/ Vorgesetzten Four auf. Auch ändert sie dort ihren Namen, sodass aus Beatrice Tris wird. Für sie ist das Training sehr anstrengend, aber sie wird immer besser, sodass sie eigentlich glücklich sein könnte, aber dann passieren Dinge, Sachen kommen ans Licht und sie muss um ihr Überleben kämpfen (Ich hasse es total bei Beschreibungen, wenn sie genau so enden :D. Entschuldigung)


Also wenn man den Film ohne das Buch sieht ist er wirklich gut. Es wird, zum Glück für Nicht- Kenner, viel erklärt, sodass man nicht verwirrt wird/ ist. Die Kampfszenen sind viel besser, als sie im Buch beschrieben werden, was ich wirklich sehr toll finde. 

ABER 
Wenn man das Buch gelesen hat, ist der Film nicht soo toll. Es wurden viele Szenen heraus geschnitten, was für mich verwirrend war, weil manche Szenen für den Fortlauf der anderen Filme/ Bücher wichtig sind. Da bin ich schon gespannt wie die weiteren Filme werden. Auch wurden viele Personen gezeigt, aber nicht erklärt wer diese sind. Das Lesen des Buches liegt schon etwas weiter weg, aber trotzdem kam mir diese Person überhaupt nicht bekannt vor. Leider sahen sich die männlichen Charaktere, wie z.B.: Peter und Will, zu ähnlich, sodass etwas länger überlegen musste, wer jetzt wenn spielt, wenn man sich im Voraus, diese nicht im Internet angesehen hat, so wie ich. Leider wurden Charaktere ganz weggelassen, wie schon gesagt, ganze Szenen. 

Ein totaler Hingucker war aber Theo James! Er ist sooo heißt. Ich liebe seine Synchronstimme, die ist absolute Hammer und perfekt für seine Rolle. 
Shaileen Woodley finde ich auch total klasse. Sie ist soo hübsch und kann toll spielen. Mit den kurzen Haaren, die sie für den Film "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" braucht, finde ich sie sogar noch hübscher und freue mich auf den 2. Film, wenn sie dort ihre Haare bis zum dem Nacken abschneidet. 

Im Ganzen ist der Film sehr schön, weil er auch sehr hochwertig gemacht wurde und Chicago wurde wirklich sehr böse und hässlich, aber doch irgendwie freundlich hergerichtete wurde.  
Ich freue mich schon auf die nächsten Filme, am meisten aber wegen dem klassen Cast.

xoxo Sophie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen